Smile of the Arsnotoria the Animation Episode 5

Episode 5/12: Sn-…

Ein freier Tag ist doch was Schönes. Doch wie ihn nutzen? Die fünf Mädels gehen in dieser Folge getrennte Wege und jede verbringt den freien Tag auf ihre Weise. Ob nun Versteckspiel, Recherche in der Bibliothek oder ein geheimes Picknick, die fünf kommen auf ihre Kosten. Doch zum ersten Mal werden auch ein paar Hinweise gestreut.

Nach dem nächtlichen Unterricht können die Schülerinnen den folgenden freien Tag nutzen, wie es ihnen gefällt. Pica steht früh auf, um bereits alle Hausaufgaben zu erledigen. Abra recherchiert im Bibliotheksturm Astronomie. Mell versucht noch herauszufinden, was man an freien Tagen eigentlich macht, bis sie und Coal in ein Versteckspiel mit den jüngeren Schülerinnen verwickelt werden. Tori schläft ordentlich aus und spaziert dann mit einem Korb voller Sandwichs in die Bibliothek, um mit ihrer mysteriösen Schwester Paulina gemeinsam diese Sandwichs zu verputzen. Erst abends finden sich die fünf Mädels wieder zusammen. Doch was hat es mit den Lemegeton-Schwestern auf sich?

Wieder passiert zwar sehr wenig, aber es wurden ein paar Hinweise auf etwas Größeres gestreut. So gibt es fünf geheimnisvolle Lemegeton-Schwestern, wahre Berühmtheiten, über die man aber nicht viel weiß. Tori scheint zu ihnen zu gehören, ebenso Paulina, die sich stets in der Bibliothek verkriecht und sämtliche Bücher zu kennen scheint. Im Garten der Akademie befindet sich eine Statue, die wohl die fünf Schwestern zeigt, allerdings ist nur eine der fünf Figuren vollständig. Die anderen vier sind unkenntlich geworden. Ob das noch wichtig wird? Wer sind diese Schwestern?

Jede der fünf hat eine andere Vorstellung, wie ein freier Tag genutzt werden kann. Pica ist da noch langweilig, sie erledigt Hausaufgaben. Aber immerhin hat sie diese erledigt und muss sich darum keinen Kopf mehr machen. Abra wälzt wie gewohnt Bücher und erhält sogar einige Empfehlungen von Paulina. Der Bibliotheksturm ist aber auch ein wahr gewordener Traum für Bücherwürmer. Da gerate ich direkt selbst ins Schwärmen. So viele Bücher, mehr als man je lesen könnte. Mell jedoch schießt den Vogel ab. Wie kann man nicht wissen, wie man einen freien Tag nutzt? Hatte sie etwa noch nie einen? Was gibt es da herauszufinden und zu erforschen? Man macht natürlich, was einem Spaß macht. Das Versteckspiel geht da schon in die richtige Richtung.

Smile of the Arsnotoria bleibt gemächlich, aber es werden ein paar Mysterien angedeutet. Die fünf Lemegeton-Schwestern dürften noch auf irgendeine Weise wichtig werden und auch Paulina könnte eine größere Rolle spielen. Aber all das ist noch etwas dünn, um wirklich spannend zu sein. Die Mädels verbringen ihren freien Tag und das ist nett zu beobachten, mehr aber auch nicht.

5 out of 10 stars (5 / 10 Sandwichs)

© Crunchyroll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert