Dragon Quest: The Adventure of Dai Episode 88

Episode 88/100: Das Gewand der Dunkelheit

Scheinbar haben die Guten gesiegt. Doch es ist noch zu früh um zu triumphieren. Welcher Gegner wird wieder aufstehen? Vearn oder Mystvearn? Oder gar beide? Schließlich wäre es viel zu einfach, wenn der Kampf jetzt schon vorbei wäre.

Dai hat gesiegt. Das doppelte Doruora hat Vearn den Rest gegeben. Dieser letzte Angriff bringt den gesamten Palast zum Beben. Gleichzeitig diskutieren Popp und Maam, was sie mit Mystvearn machen sollen: töten oder verschonen. Doch da steht der eigentlich besiegte Mystvearn wieder auf und lässt seine Maske fallen. In seiner wahren Gestalt zeigt er sich nun, bereit für den Kampf. Selbst Hym kann ihm nichts mehr anhaben und Mystvearn macht mit sämtlichen Angreifern kurzen Prozess. Die Gruppe hat nur noch ein Ass im Ärmel: Popps Medroa. Er soll es einsetzen, während die anderen Mystvearn beschäftigen. Doch auch dieser Plan funktioniert nicht, Mystvearn ist einfach zu stark. Da erkennt Herr Biest, was es mit Mystvearns Unverwundbarkeit auf sich hat. Er will Popp nun eine Gelegenheit verschaffen, Medroa zu formen. Währenddessen heilt Leona Dai, doch trotz Vollheilung kann er noch nicht wieder aufstehen.

Es wundert mich kein Stück, dass Mystvearn überlebt hat und sich nun in neuer Stärke zeigt. In seiner wahren Gestalt mag seine Dunkle Aura schwächer sein, doch er selbst ist noch schneller und stärker. Er eröffnet der Gruppe sogar, noch stärker als Vearn selbst zu sein. Dennoch hat er höchsten Respekt vor Vearn und fürchtet dessen Strafe, weil er seine wahre Gestalt ohne Vearns Erlaubnis zeigte, wie man seinem Gebrabbel entnehmen kann. Sämtliche Angriffe können Mystvearn nichts anhaben und genau das nervt irgendwie. Eine ganze Folge lang geht es eigentlich nur darum, dass kein Angriff Wirkung zeigt. Eigentlich ist die Gruppe wieder am Anfang, was den ganzen bisherigen Kampf ad absurdum führt. Positiv hervorzuheben ist aber, dass es nun an Popp liegt. Somit darf ein Charakter, der von Anfang an in Dais Team ist, diesen starken Feind besiegen.

Quasi aus dem Nichts meldet sich Herr Biest, weil er Antworten hat. Bisher wurde er ja eher einfach als Nebencharakter mitgeschleift. Nun scheint er auch etwas beitragen zu können. Er erkennt in Mystvearns scheinbarer Unbesiegbarkeit das Werk des Geheimen Zauber der Gefrorenen Zeit. Der Name lässt vermuten, dass Mystvearn damit seine eigene Zeit einfach angehalten hat und deswegen keinen Schaden nimmt. Den entscheidenden Hinweis gibt dabei Maam, denn ihre Refraktorfaust hat überhaupt keinen Schaden verursacht, obwohl sie Mystvearn sogar im Gesicht getroffen hat. Daraus schließt Herr Biest, dass Mystvearn keine Vitalfunktionen (mehr) hat, denn die wären sonst in Mitleidenschaft gezogen worden. So weit, so gut. Die Technik zu kennen, ist ja schon mal die halbe Miete, um einen übermächtigen Feind zu besiegen.

Dai hat währenddessen alles gegeben. Selbst die Vollheilung scheint ihn nicht wieder kampfbereit zu machen. Wie der Name schon sagt, heilt die Vollheilung komplett, sodass das eigentlich nicht passieren dürfte. Doch sie kann nur Schaden reparieren, der mit der Zeit auch geheilt wäre. Das doppelte Doruora hat Dai allerdings zusätzlich in Mitleidenschaft gezogen. Damit ist er erstmal aus dem Spiel genommen. Gerade jetzt bräuchten die anderen doch seine Hilfe. Ich bin auch noch nicht ganz überzeugt, dass Vearn wirklich besiegt ist. Wir haben noch zwölf Folgen vor uns, die werden sicher (hoffentlich) nicht alle mit dem Kampf gegen Mystvearn gefüllt. Außerdem ist es sicher kein Zufall, dass Dai nun nicht mehr kämpfen kann. Das wird sicher noch eine Rolle spielen.

Achja, wie ich sie liebe, diese Kämpfe gegen übermächtige Gegner, gegen die so gar nichts zu wirken scheint. Nicht. Das ist für mich eine der größten Schwächen von Fighting-Shounen und Dragon Quest: The Adventure of Dai bleibt dieser Tradition treu. Doch es ist schön, dass Popp nun wieder glänzen kann (vermutlich dann in der nächsten Episode), denn die letzten Folgen sind er und Maam eher in den Hintergrund gerückt. Dais Zustand macht Sorge, denn ich glaube nicht, dass das schon das Ende war. Er wird noch gebraucht werden.

Nervig / Unnötig

6 out of 10 stars (6 / 10 erfolglose Angriffe)

© Crunchyroll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert